Startseite
Amateurfunkpraxis
Notfunk
Perseus SDR
IOTA Danmark
FT-897D
FC-40 Tuner
FT-60
TM-V7E
Suzuki GSX1250FA
Buell XB12STT
Buell-Tipps
Mountainbike
Vanmoof

Computer-Tipps
Fairbanks
Thank you...
Kontakt
Impressum

Vollansicht dieser Seite mit Taste F11

www.maholz-info.de

Hier gibt es Infos zum Kenwood TM-V7E Transceiver:

So liebe Funkfreunde, hier mal ein paar Infos zum TM-V7E. Leider gibt es im Internet immer nur die gleichen Bilder zu sehen, die man auch bei Kenwood zu sehen bekommt. Und so dachte ich mir mal, daß ich mal selber ein paar Bilder ins Netz setze. Ich habe auch noch eine kleine Info zur Frequenzerweiterung geschrieben.
Da ich auch noch einige Yaesu Geräte besitze ( FT-90 und FT-7100) und von diesen Geräten ein wenig entäuscht bin, habe ich mir mal ein Gerät von Kenwood zugelegt. Über die Mängel in den Yaesugeräten sei vor allem erwähnt, daß diese Geräte im 70cm Band nicht zu gebrauchen sind sobald man in den Bereich eines Bündelfunkumsetzers kommt. Da in Hannover viele dieserUmsetzer zu finden sind, ist an einen Mobilbetrieb nicht zu denken. Auch die ständigen Softwareprobleme sind ein ständiges Ärgerniss (Gerät reagiert dann nicht mehr).So, hier nun die Bilder.....

Hier noch eine Anleitung zum erweitern der Frequenzbereiche: Alle Eingriffe sind auf eigene Gefahr. Ich hafte für keinerlei Schäden......
So, das TM-V7E ist Sende- wie auch Empfangsseitig nur auf die Deutschen Amateurbänder beschränkt (144-146 MHz und 430-440 MHz) Zum ändern muss man die obere und untere Gehäuseschale entfernen. Beim oberen Deckel bitte beachten das dort der Lautsprecher befestigt ist, und man nicht das Kabel abreißt. Das Bedienteil ist natürlich auch zu entfernen. Dannach kann man die vordere graue Halterung, an dem das Bedienteil eingerastet wird, aus seinen Kunstoffhaltern nehmen, und nach unten klappen.

Wenn Sie nur den Empfangsbereich erweitern wollen, entfernen sie den Widerstand Nr.0 (R546).
Wenn Sie auch den Sendebereich erweitern wollen, entfernen Sie Wiederstand Nr.3 (R542).

3  2  1  0       TX        RX         TX         RX
O O X O 144/146 144/146 430/440 430/440 Dies ist meine originale Konfiguration bei Neukauf in DL gewesen.
X O X O 144/146 144/146 432/438 432/438
O O X X 144/146 118/174 430/440 300/470
X O X X 136/174 118/174 410/470 300/470

Bemerkung: mit jedem dieser 4 Mods. behalten sie den 1750Hz Tonruf am Mikrofon.
Aber wenn Sie den größten Modbereich haben wollen, aber ohne 1750Hz Tonruf, dann diese Kombination der Pads wählen:

3  2 1 0      TX         RX         TX         RX
X X X X 136/174 118/174 410/470 300/524
X X X O 136/174 118/174 410/470 300/524

Für die Crossbandrepeaterfunktion schließen Sie das Pad Nr.4
Wenn Sie das Gerät nur im Kanalmodus ohne Frequenzanzeige betreiben wollen schließen sie das Pad Nr.5

3 = R542 (W501)
2 = R543 (W502)
1 = R544
0 = R546

O = Brücke
X = keine Brücke

Die Pads sind nur 0 Ohm SMD-Wiederstände. Es reicht auch wenn man Kabelbrücken oder Lötzinn verwendet.

Ich möchte noch mal erinnern das alle Modifikationen auf eigene Gefahr durchgeführt werden. Ich hafte für Nichts. Denken Sie bitte auch an den eventuellen Garantieverlust bei Eingriffen in das Gerät.